+49 (0) 69 6700 - 311

Netzwerk Sport und Politik

für ein faires und respektvolles Miteinander

Förderprogramme

Z:T - Zusammenhalt durch Teilhabe

Das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ fördert Projekte zur Stärkung demokratischer Teilhabe und gegen Extremismus. Im Mittelpunkt stehen regional verankerte Vereine, Verbände und Multiplikatoren. Ihre Kompetenzen werden unterstützt und erweitert. „Zusammenhalt durch Teilhabe“ will aufmerksame und respektierte Ansprechpartner/-innen vor Ort stärken und ausbilden. Die Projekte sollen präventiv, vor allem im Vorfeld möglicher extremistischer Gefährdungen agieren und die grundlegenden Bedingungen für ein gleichwertiges und gewaltfreies Zusammenleben schaffen.

http://www.zusammenhalt-durch-teilhabe.de/

Demokratie leben!

„Demokratie leben!“ setzt auf verschiedenen Ebenen an. So werden Projekte zur Radikalisierungsprävention und Demokratieförderung sowohl mit kommunalen wie auch mit regionalen und überregionalen Schwerpunkten gefördert.

Das Programm startete im Januar 2015. Die Fördersumme für das Jahr 2019 beträgt insgesamt 115,5 Millionen Euro.

https://www.demokratie-leben.de/startseite.html

Jugend erinnert

Das BMFSFJ baut die bestehende Förderung für außerschulische Gedenkstättenfahrten aus: Konkret sollen 2019 und 2020 500 Fahrten für über 10.000 Jugendliche über Mittel des Bundes gefördert und angeboten werden. Die Förderung erfolgt ergänzend zu den Programmen der Länder für Schulklassen und wird über Träger der Jugendhilfe organisiert. Anträge auf Förderung können an das Internationale Bildungs und Begegnungswerk gGmbH (IBB) gerichtet werden. Das Programm richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 26 Jahren. Vorgesehen sind Fortbildungen, eine bundesweite Vernetzung und ein Austausch über Aktivitäten von Jugendlichen, die durch Gedenkstättenfahrten inspiriert wurden. Auch Gedenkprojekte in Fußballfaninitiativen und Sportvereinen können gefördert werden.

https://ibbd.de/erinnern/foerderung-gedenkstaettenfahrten/